Großzügige Spende des Gymnasiums Ried

Das zwölfjährige Flüchtlingskind Alan Mustafa besucht seit Herbst eine Förderklasse an der A.-Stifterschule. Alan stammt aus Syrien und war mit seinen Eltern und Geschwistern mehrere Jahre auf der Flucht. Er kann nicht gehen, sprechen und kann nur flüssige Nahrung zu sich nehmen. Er benötigt dringend einen passenden Rollstuhl, orthopädische Schuhe und weitere therapeutische Hilfsmittel, damit sich sein Bewegungsvermögen und Entwicklungstand nicht weiter verschlimmern.

Die Schüler/innen des Rieder Gymnasiums spendeten die Gesamteinnahmen einer Theatervorstellung in der Höhe von 2500.-Euro für Alan. Unter Leitung des Gymnasialpädagogen Andreas Hofinger recherchierten die Schüler/innen des Gymnasiums zum Schicksal der Rieder Jüdin Charlotte Taitl und brachten deren Schicksal und die historischen Hintergründe mit dem Theaterstück „Ein paar Schritte in den Tod“ hervorragend auf die Bühne.

Wir danken Herrn Prof. Andreas Hofinger und den Schüler/innen herzlich für diese großzügige Spende.

Großzügige Spende auswärts-bar Ried im Innkreis

Durch eine Charityaktion konnte die auswärts bar eine großzügige Spende von 3000 € erwirken und übergab diese an die Stifterschule. Mit dem Geld  werden Therapie- und Lernmaterialien für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf angekauft. Die Klassen 1f und 2f bedanken sich beim Geschäftsleiter der auswärts-bar Herrn Manfred Rumpl für die tolle Unterstützung.